Sonntag, 8. März 2015

Freiwillige "Auftragsarbeiten"

Ich denke jeder der mitlesenden Hobbyhandwerker kennt es, man hat im Laufe der Zeit eine recht gut ausgerüstete Werkstatt zusammengestellt, was dazu führt, dass Freunde und Verwandte mit dem ein oder anderen "Autrag" zu einem kommen.

Hier mal eine kleine Übersicht:

Eine einfache neue Stalltür

Weihnachten war auch zwischendurch wieder
Jaja, Weihnachten ...
 Ich glaube ich habe es schonmal erwähnt, Famag Forstnerbohrer sind spitze :-)

Ach ja, zwischendurch hatte ich auch mal Urlaub ( Wandern in Österreich ), diese baulichen Meisterleistungen möchte ich euch nicht vorenthalten:



Neue Türen für die Erdmiete

Leider habe ich nicht alles fotografiert. Bautechnisch war das meiste auch nicht so kompliziert, aber man hilft ja gerne.

Die Bienen sind da.

Die Eltern haben große Gärten und der Sohn eine kleine Holzwerkstatt. Beide haben großes Interesse an der Natur. Früher oder später musste es also dazu führen, dass man sich für das Thema Bienen interessiert. Der freundliche Imker aus dem Nachbarort hat mich dann mehrmals mitgenommen und da war es auch schon geschehen, im Juni 2013 stand der erste kleine Ableger im Garten.
Weil das natürlich nur ein provisorischer Platz war und noch ein zweiter Ableger hinzukommen sollte, habe ich schnell einen einfachen Unterstand zusammen gezimmert, damit die Beuten nicht so komplett der Witterung ausgesetzt sind.
Da ging der Flugbetrieb dann auch schon los. Das ursprüngliche Ziel war natürlich ein Beitrag zur Natur und eine bessere Bestäubung im heimischen Garten, aber der erste eigene Honig ist natürlich was ganz besonderes. :-)
Der aufmerksame Leser bemerkt nun natürlich zurecht...Moment... war nicht die Rede von Holzwerkstatt, warum dann Styorporbeuten? Hierzu komme ich später.

Mittwoch, 4. März 2015

Ausblick

Es ist schon wieder passiert. Man geht nach Feierabend nochmal "kurz" in die Werkstatt, man vergißt wie immer die Kamera mitzunehmen und über Wochen hinweg hat man immer was anderes zu tun als den eigenen Blog zu aktualisieren. Dabei bin ich selbst eifriger Leser vieler anderer Blogs und Holzerwerkerseiten. Hier nun schonmal ein kleiner Ablick, festgehalten über das Jahr 2014 hinweg mit dem Handy, mit dem guten Vorsatz das ein oder andere Bild aufzugreifen und es genauer zu erläutern:














Das Jahr 2014 war ganz schön schnell vorbei.